Chlaushock 2008

Mit Regenschirmen bewaffnet, trafen sich über 20 Turnerinnen des DTV Niederurnen auf dem Ochsenplatz wo sie auch gleich darüber informiert wurden, dass es einen kurzen Spaziergang bis zum ersten Treffpunkt unter die Füsse zu nehmen gibt. Nach 20 Minuten im Regen marschieren, wurden in der Dunkelheit die ersten Fackeln, welche den Zieleinlauf markierten, sichtbar. In Jris Garage wurde Glühwein und feine Apéro-Häppchen serviert.

Mittlerweile hatte sich das Wetter beruhigt und man konnte das nächste Ziel in Angriff nehmen. Mit einigen Umwegen durch das Niederurner Dorf wurden wir wiederum mit Fackeln und Finnenkerzen im Jakobsblick von unseren Gastgeberinnen erwartet. Sogleich wurde jedem ein Glas Bowle in die Hand gedrückt um auf den Abend anzustossen.

Als jeder seinen Platz gefunden hatte, durften wir uns über das Abendessen her machen. Serviert wurde der am Verbandsturntag gewonnene Schinken mit Kartoffelsalat. Gemütlich wurde gegessen und geplaudert bis jemand mit einem Regenschirm an die Glastüre polterte. Ein Samichlaus in ziemlich engem Kostüm betrat den Raum. Als erstes entschuldigte er sich, seinen doch alle anderen Chläuse unterwegs da es ja der 6. Dezember sei und sein Arbeitgeber, der Oberchlaus, nun halt einen Lehrling in unsere Reihen schicken musste. Er habe auch die Glockenprüfung noch nicht, darum sei er mit dem Schirm gekommen. Der DTV wurde nun in vollen Tönen gelobt für die vielen Anlässe an denen er sich dieses Jahr beteiligt hatte. Da sich dieses Jahr wohl niemand etwas hatte zu Schulden kommen lassen, erzählte der Chlaus eine schöne, besinnliche Weihnachtsgeschichte.

Das Dessertbuffet wurde schnell eröffnet und mit einem Lotto abgerundet. Von einem Chlausseggli bis zu grossen Früchtekörben wurden die Preise an die Gewinnerinnen verteilt. Der Abend hatte bereits Mitternacht überschritten als die beiden Organisatorinnen nochmals das Wort ergriffen und ihre Nachfolgerinnen für den Chlaushogg 2009 bekannt gaben. Diese mussten sich zuerst einem Karaoke-Test unterziehen bevor sie gewählt wurden.

Natürlich wollten oder mussten sich die übrigen Turnerinnen auch unter Beweis stellen. Nach mehr oder weniger getroffenen Tönen und Bewertungen von misslich über Sternchen bis zu hervorragend, ging der Abend mit viel Gelächter und guter Stimmung seinem Ende zu.

Wir danken Heidi und Rahel ganz herzlich für den tollen Chlaushogg. Es war ein sehr schöner Abend. Brigitt und Patti wünschen wir viel Spass bei den Vorbreitungen zum Chlaushogg 09. Wir sind jetzt schon gespannt. Und liebe Mädels seid das kommende Jahr brav, denn der Chlaus sieht alles....